Gesundheitstourismus

Gesundheitstourismus

Der Begriff Gesundheitstourismus beschreibt Reisen, die mit dem Zweck vorgenommen werden, medizinische Behandlungen oder Gesundheitsleistungen zu erhalten. Dabei soll der Reisende geheilt oder zumindest seiner Gesundheit gefördert werden. Dies geht jedoch über die klassische Kur oder einen Reha-Aufenthalt hinaus, denn solche Reisen werden häufig angetreten, um operative Eingriffe an sich vornehmen zu lassen.

Warum lassen sich die Reisenden nicht in der Heimat behandeln?

Das Konzept des Gesundheitstourismus verspricht verschiedene Vorteile. Einerseits reisen Kunden ins Ausland, um dort von den besten Ärzten oder mit den neuesten Technologien behandelt zu werden. Andere Reisende möchten einfach nur Geld sparen, indem sie etwa eine Laserbehandlung der Augen oder eine Brustvergrößerung in Ostasien oder der Türkei durchführen lassen. Es gibt auch Reisende, die von der Servicesituation im Gesundheitsbereich im eigenen Land frustriert sind und auf die häufig langen Wartezeiten verzichten wollen.

Diese Art von „Tourismus“ boomt derzeit wie kaum eine andere Sparte. Am wichtigsten ist dabei natürlich die Glaubwürdigkeit des Anbieters, denn im Gesundheitsbereich ist das Vertrauen zwischen Arzt und Patient unerlässlich. Da ein solches Vertrauen nicht zuvor einfach bei einem Praxisbesuch aufgebaut werden kann, ist es besonders wichtig, dass die Anbieter über eine gute Internetpräsentation verfügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.