Naturtourismus

Naturtourismus

Zurück in die Natur! Davon träumen viele. Gestresst vom Großstadtleben, der schlechten Luft, den grauen Häuserschluchten sehnen sich viele Menschen nach der Natur. Dies führt dazu, dass Reisen ins Grüne immer beliebter werden. Schon lange sind diese nicht mehr nur bei Rentnern oder Familien beliebt, insbesondere junge Menschen entscheiden sich immer häufiger für eine Auszeit im Wald.

Besonders junge Berliner fahren immer häufiger ins Grüne. Um Berlin herum gibt es jede Menge Naherholungsgebiete. Reiseziele wie der Düppeler Forst, die Wuhlheide oder die Märkische Schweiz sind lange kein Geheimtipp mehr. Damit bekämpfen viele auch ihr geheimes Heimweh, denn Berlin ist inzwischen eine Metropole der sogenannten „Zugezogenen“. Viele junge Menschen kommen eigentlich aus ländlichen Gegenden und ziehen nach Berlin, um dort Großstadtluft zu schnuppern. Gerade diese stillen ihre Natursehnsucht, indem sie mit einem Mietwagen oder auch Mietroller am Wochenende ins Berliner Umland fahren.

Die höhere Nachfrage birgt auch ökologische Herausforderungen. Die Berliner Tourismus-und Regionalberatung etwa hat eine 57-seitige Studie zum Thema Naturtourismus in Deutschland veröffentlicht. Dabei geht es insbesondere um den notwendigen Spagat zwischen Naturschutz und angemessener Nutzung im Naturtourismus. Wichtig ist es dabei, ein Bewusstsein hinsichtlich Umweltverschmutzung und ordnungsgemäßer Müllentsorgung zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.